9 Umzug Tipps: Auf- und Abbauen der Möbel

Hier findest Du Tipps und Tricks für Deinen Umzug!

Umzug Tipps – Denn Chaos bei Möbeln will niemand

1. Einer der ersten Umzug Tipps beginnt mit einer Aufgabe:

Jedes Zimmer aufräumen und ausmisten. Was nicht mitkommt, muss auch nicht ein- und wieder ausgepackt werden. Überlege, welche Möbel nicht mitkommen und bestelle frühzeitig einen Sperrmüllcontainer. Alternativ kannst Du gut erhaltene Möbel günstig verkaufen oder verschenken. So sparst Du Dir den Abtransport.

2. Umzug Tipps: Möbel abbauen

Hier muss erstmal eine Frage geklärt werden: Für den Umzug Möbel abbauen oder nicht?

Eine berechtigte Frage. Möbel, die aus Holzwerkstoffen gefertigt sind, sollten besser abgebaut werden. Das Risiko von Schäden beim Transport ist zu hoch. Abgebrochene Ecken können später kaum repariert werden.

Meist passen große Möbel ohnehin nicht durch das Treppenhaus oder in den Fahrstuhl. Deshalb solltest Du das Bett, den Kleiderschrank oder die Anrichte in Einzelteile zerlegen. Mit einem Papier-Klebeband die jeweiligen Teile zusammenkleben, um sie ohne Suchen wieder richtig zusammenzubauen. Glastüren werden mit Luftpolsterfolie umwickelt, um sie vor Schäden zu schützen. Das gleiche gilt auch für Spiegel und große Bilder mit Glasrahmen.

Umzug Tipps, Möbel abbauen und aufbauen
Solche Markierungen helfen Dir, die Möbel wieder richtig zusammenzubauen.

3. Aus Erfahrung weiss jeder, der schon mindestens einen Umzug hinter sich hat, wie wichtig das passende Zubehör zu Schränken ist. Scharniere, Schrauben und Holzdübel, alles, was Du zum zusammenbauen wieder benötigst, legst Du direkt in eine Tüte und markierst sie mit der gleichen Bezeichnung wie für den Schrank. So passen später alle Teile wirklich wieder zusammen.

Alle Scharniere und Schrauben separat in verschliessbare Tüten legen und beschriften!

Intelligent Möbel ab- und aufbauen: Kein Chaos beim Möbelaufbau!

4. Baue die Möbel nacheinander ab und markiere sie. Das hat den Vorteil, dass Du sie später genauso wieder aufbaust und sofort wiederfindest.
Küchenmöbel also mit einem Marker kennzeichnen. A > B / B > C. So ersparst Du Dir viel Zeit beim Suchen! Zusätzlich wird jeder einzelne Schrank als ein Paket zusammengestellt. Ist dies nicht möglich, werden die Einzelelemente mit A 1/5 von A 1/3 beschriftet. Den nächsten Schrank benennst Du mit B 1/3 usw. 

Checkliste um Möbel auf- und abzubauen:


5. Umzug Tipps: Die richtigen Helfer ins Haus holen

Wenn es Dein erster Umzug ist, dann bitte jemanden mit Erfahrungen hat, Dir zu helfen. Das transportierten der Möbel kann ziemlich tricky sein, das gilt vor allem für Polstermöbel, die auf den ersten Blick gar nicht durch die Tür passen wollen. Mit den richtigen Umzug Tipps vom Profi gelingt der Transport, denn schliesslich sollen Deine Möbelstücke nicht beschädigt werden.

6. Glühbirnen bei Tageslicht installieren

Bevor die Möbel in die neue Wohnung transportiert werden, solltest Du Glühbirnen und Lichter installieren. Und das bei Tage! Die Leiter muss deshalb als eines der letzten Teile aus der alten Wohnung und als erstes in das neue Heim gebracht werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der neue Stromvertrag fristgerecht abgeschlossen wird.

7. Wichtige Dinge gehören in einen separaten Karton!

Anzeige

Stelle ein oder zwei Kartons beiseite, in die wichtige persönliche Dinge gepackt werden. Dazu gehören Hygieneprodukte, Zahnbürste, Duschgel, Toilettenpapier usw, aber auch das Ladekabel für Telefon, Teller und Tasse für das erste Frühstück im neuen Heim. Denke auch an Wechselwäsche, wenn Du am nächsten Tag zur Arbeit musst. (schon deshalb solltest Du ein paar Tage frei nehmen). In einen anderen Karton kommen Kaffeemaschine, Putzmittel und Werkzeug wie Akkuschrauber und Hammer.

8. Einer der wichtigsten Umzug Tipps: Snacks und Getränke bereit halten!

Ob Freunde oder bestellte Umzugshelfer: Sorge dafür, dass sie bei Kräften bleiben. Organisiere einen Kasten Wasser und ein paar belegte Brote. Etwas Unkompliziertes, ohne Teller und Aufwand. Einen großen Teller kannst Du am frühen Morgen vorbereiten oder beim Bäcker bestellen. Auch über einen Kaffee zwischendurch freuen sich Umzugshelfer. In diesem Falle darf es ausnahmsweise auch guter Instant-Kaffee sein.

9. Kleiner Tipp nebenbei: Sollten einige Deiner Freunde ständig bei Social Media Kanälen sein, bitte sie lieber nicht um Hilfe. Wer ständig mit dem Handy zugange ist, wird Dir keine grosse Hilfe sein. Sobald der Umzug mit allen Möbeln und Kartons fertig ist, sind natürlich Erfolgsfoto willkommen!

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter erhältst Du aktuelle Beiträge und bekommst exklusiv interessante Angebote unserer Partner.

Wir halten Deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Privacy Policy für weitere Informationen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen