Schlagwort: Tisch

Tipps und Tricks, wie Du das Gartenhaus einrichten kannst

Das Gartenhaus einrichten – Möbel gezielt auswählen

In diesem Jahr gibt es viel Zeit. Jetzt kannst Du in aller Ruhe Dein Gartenhaus einrichten. Denn viele Familien bleiben zu Hause statt in den Urlaub zu fahren. Verbringen wir also die Zeit im heimischen Garten und kleinen Gartenhaus. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie Du die Innenräume des Hauses einrichtest. In diesem Beitrag bekommst Du Tipps und Tricks für einen individuellen Stil. Denn es soll gemütlich werden und keine Kopie eines Hochglanz-Magazins. 

Folge einem Gedanken wenn Du Dein Gartenhaus einrichten willst:

Ich möchte mich wohl fühlen.

Bei diesem Gedanken ist es zweitrangig, ob Du gebrauchte Möbel nutzt oder einen Mix verschiedener Stilrichtungen wählst. Allerdings sollte es nicht ganz durcheinander werden, sonst wirkt es chaotisch.

Tipp: Teile einen Raum in verschiedene Bereiche, wenn Du verschiedene Stile kombinierst. 

Stilistisch einfach und doch so charmant

Dein Gartenhaus sollte all Deine Wünsche erfüllen, die Du bisher nicht umgesetzt hast. Hier muss es nicht perfekt sein, sondern Deine Persönlichkeit ausstrahlen. Wenn Du getrocknete Blumen magst, dann richte dafür einen bestimmten Platz ein. Das kann ein schlichtes Regalbrett mit Haken sein, an dem die gesammelten Blumen am Strauss aufgehangen werden. Das kann eine farbig Wand sein. Hier wirken Möbel im Shabby Look besonders schick. Vielleicht ist jetzt die Zeit, in der Du intensiv farbige Wände ausprobierst.

Was Du Dich zu Hause noch nicht getraust hast, kannst Du jetzt ausprobieren. Als Blickfang eignen sich die Wände neben dem Fenster. Mit dem strahlenden Sonnenlicht ergeben sich zauberhafte Effekte. Der moderne Touch entsteht durch die kupferfarbenen Leuchten mit Antik-LED Lampen. Wenn Dir nicht viel Platz zur Verfügung steht, sind solche kleinen Ecken wirklich schick. 

Beleuchtung im Gartenhaus, einrichten und gestalten 

Anzeige

Eine alte Tischplatte mit Öl oder Wachs behandelt, ein Rollo oder Gardine und ein Blumenstrauß sorgen bereits für viel Gemütlichkeit. Achte darauf, dass Du besonders energiesparsame LED-Leuchten verwendest. So bleiben monatliche Kosten für den Kleingarten im Budget. Interessant sind hier sicher die LED Scene Switch Leuchten von Philips. Ohne Dimmer lassen sich diese Leuchten in drei unterschiedliche Stimmungen regulieren. Dabei reicht es aus, den Lichtschalter mehrfach zu drücken, um die gewünschte Stimmung auszuwählen. Mit integrierter Memory-Funktion speichert die LED-Leuchte jeweils Deine letzte Einstellung. 

Gartenhäuser und Inneneinrichtung: Weniger ist mehr!

Im Gartenhaus wohnen bedeutet, den wenigen Platz nutzen, den der Innenraum hergibt. Überlege, ob Du wirklich so viele Dinge im Garten brauchst, denn Kleidung und Haushaltsutensilien beanspruchen viel Stauraum. Möbel solltest Du clever auswählen. Das Schlafsofa dient als Bett und Stauraum für Decken. Entweder Dir reicht ein herkömmlicher Kleiderschrank oder Du baust Dir einen massgeschneiderten Schrank mit ausgefeilter Idee: Weniger Tiefe!

Das Gartenhaus einrichten: DIY Möbel 

Normalerweise haben Kleiderschränke eine Tiefe von 60 cm. Im ohnehin kleinen Innenraum kann das sehr viel sein. Statt dessen kannst Du Dir als DIY Variante einen Schrank mit maximaler Tiefe von 40 cm bauen. Entweder nutzt Du mehrere Regalbretter, die mit einem Vorhang verschlossen werden oder nutzt die Selbstbau-Türen aus dem Baumarkt. Mit beiden Varianten kannst Du die gesamte Höhe nutzen und sparst am Ende viel Platz. Auch optisch fügt sich ein solcher Schrank sehr gut ein. Denn Du bestimmst Farbe und Look selbst und gestaltest den Schrank deinen Wünschen entsprechend. 

So sollte die Gartenhaus Inneinrichtung sein: Gemütlich und platzsparend

Den gleichen Trick kannst Du in der Küche oder Kochnische anwenden. Gartenhäuser bieten meist nur wenig Platz für die Küche. Da braucht es clevere Ideen zur Raumgestaltung. Ein Schrank mit 40 cm Tiefe ist eine Lösung, die sich gut umsetzen lässt. Noch idealer ist ein Hochschrank bzw. Apothekerschrank, hier musst Du jedoch schauen, dass der Auszug sich vollständig ausziehen lässt. Der Stauraum, den ein Ausziehschrank bietet, ist jedoch unschlagbar. Du sparst viel Platz für Gewürze und all die vielen Kleinteile, die sonst in der Küche herumstehen und für Platzmangel und Unordnung sorgen.

Funktional und platzsparend: Ein Esstisch, ausklappbar

Beim Gartenhaus einrichten ist ein ausklappbarer Tisch ideal. Warum? Weil er zusammengeklappt nur wenig Platz braucht und Du auch mal Freunde zum Essen einladen kannst. Bedenke, dass nicht jeder Tag sonnenverwöhnt ist. Es kann Regentage geben, dann bist zu gezwungen, drinnen zu bleiben und kannst womöglich auch nicht auf der Terrasse essen. Dann ist der ausklappbare Tisch genau richtig. Du musst nicht umständlich anbauen. Dieses Modell verfügt sogar über integrierte Schubfächer, in denen Du Besteck und Servietten oder Salz und Pfeffer aufbewahren kannst.

Miniküchen im Gartenhaus 

Anzeige

Herd, Kühlschrank und Spüle beanspruchen viel Stellfläche. Dadurch entsteht meist ein umkomfortables Durcheinander. Den geringen Platzbedarf könnt Ihr mit einzelnen Modulen wunderbar in der Küche ausgleichen. Wenn Ihr plant, längere Zeit im Gartenhaus zu wohnen, bietet es sich an, eine der modernen Miniküchen zu kaufen. Die kleine Küchenzeile beherbergt wichtige Elemente in sich. Auf einer Breite von durchschnittlich 100 cm bieten moderne Miniküchen als kleine Modulküche hohen Komfort auch im Gartenhaus. Die einzelnen Komponenten können konfiguriert werden, selbst Backofen oder Mikrowelle sind in der Miniküche möglich.

Das Gartenhaus einrichten, aber den Schmutz draussen lassen!

Anzeige

Genau. Warum nicht die eigenen Fussmatten selbst gestalten. Denn beim Gartenhaus einrichten möchte niemand auf den individuellen Stil verzichten. Auf keinen Fall sollte eine Fussmatte im Eingangsbereich des Gartenhauses fehlen. Die Kinder spielen draussen, kommen rein, gehen wieder raus und tragen jede Menge Sand rein. Robuste Fussmatten sind hier praktisch, sie nehmen den Schmutz auf und können jederzeit draussen abgeklopft oder in der Waschmaschine gewaschen werden. 

Meist gelesene Beiträge

Der individuelle Tisch ist das Möbelstück der Zukunft

Wenn Sie Tischbeine kaufen möchten, suchen Sie in der Regel exklusive Möbel und Design individueller Art. Richtig so! Denn Wohnraum oder Office wirken ansprechender, wenn jedes Möbelstück individuell ausgesucht wird und einem persönlichen Gestaltungskonzept folgt. Unser Einrichtungsratgeber beschäftigt sich mit dem Tisch, der tatsächlich noch Geheimnisse in sich birgt.

Ein Tisch ist weit mehr als nur Abstellfläche!

Dabei unterscheiden sich Wohnraum und Büro wenig. Während der Wohnstil im eigenen dem Geschmack und Charakter seiner Bewohner entspricht, geht es im Büro formaler zu. Hier wird der Grundtenor einer angenehmen Arbeitsatmosphäre geschaffen, die Optik und Funktionalität harmonisch widerspiegelt. Die optimale Situation ist geschaffen, wenn der Tisch als Zentrum des Raumes perfekt zu Größe und Ausstattung passt. Minimales Design folgt hierbei dem Tenor „Weniger ist mehr“, bei dem Wohnraum- oder Büroaccessoires dem einzigartig Charakterzug des Raumes folgen. Klarer Vorteil: Dieses Grundkonzept gilt gleichermaßen für offizielle Arbeitsräume wie private Wohnbereiche.

Grundlegende Idee der Raumgestaltung: Ein individuell erstellter Tisch bildet das Zentrum des Raumes.

Der Einrichtungsratgeber sagt: Der Tisch ist ein individuelles Möbelstück

Demnach wählen Sie Tischplatten nach Maß und folgen Ihrem Raumkonzept, dem sich die Tischbeine anschließen. Das dürfte nicht schwer fallen, denn hierbei fallen verschiedene Faktoren als Stilelemente aufeinander. Das Resultat ist ein Möbel Unikat Ihren Wünschen entsprechend. Hierbei sprechen wir vom klassischen Tischbein über das Tischgestell bis hin zur Tischwange. Bei der individuellen Anfertigung von Tischen spielen Tischbeine und -gestelle aus Chrom und Stahl eine besondere Rolle. Stahl wird gern als Tischgestell aus Rohstahl angeboten oder als Tischgestell aus polierter Edelstahl Optik. Wie bei den unterschiedlichen Tischbeinen in Edelstahl Optik zu sehen ist, setzt sich jedes einzelne Details stilistisch durch und findet sein Alleinstellungsmerkmal in der Kombination von Tischplatte und Tischbein.

Holz, Marmor und Eisen: Guter, authentischer Stil | Durch und durch

Naturmaterialien wie Holz oder Naturstein als Tischplatte werden heute modern aufgearbeitet. Es entsteht eine Symbiose aus traditionellen Werten und modernem Wohnstil. Keine Massenware, sondern ein individuell gefertigtes Möbelstück, das bei der Auswahl der Tischbeine beginnt und in der Zusammenkunft am Tisch endet. Dementsprechend werden die Tischbeine als angemessenes Stilelement verwendet. Dabei kommen insbesondere funktionale Faktoren zum Tragen: Die Beinfreiheit, Robustheit und Pflege. Nicht zuletzt natürlich auch das Design der Möbel im gesamten Raum. So wirken Tischbeine aus Metallen wie Aluminium, Chrom oder Edelstahl neutral, sie unterstreichen den Charakter des Möbelstücks. Interessant wirkt dann die Verbindung zu weiteren Accessoires gleicher oder ähnlicher Materialien. Türgriffe aus poliertem Edelstahl oder edel wirkendem Chrom. Auch farblich passen sich Tischbeine aus Metall einem Plissee in Grau an.

Da es sich bei Tischbeinen aus Metall um Naturmaterialien handelt, lassen sie sich ebenso gut mit Tischplatten aus Massivholz kombinieren. Eine zeitgemäße Kombination, die sich ebenso im modernen Landhausstil wiederfinden kann. Beweisen Sie Mut bei der Raumkonzeption und erfüllen Sie sich langgehegte Träume von Möbel und Design.