Kategorie: Küche

Glaubst Du nicht? Auch Du kannst kleine Küchen einrichten!

Kleine Küchen einrichten – Tipps und Tricks für kleine Räume

Anzeige

Ein kleiner Raum. Die Küche soll stillvoll, hochwertig und vor allem gemütlich sein. Sie ist das Zentrum des Lebensalltags; Es wird geredet, gelacht, gefeiert und täglich gemeinsam gegessen. Wie soll Deine neue Küche aussehen? Hast Du bereits Vorstellungen oder brauchst Du Küchen Ideen und Tipps, um die Küche einzurichten? Wir geben Dir wichtige Tipps, um finanzielle Aspekte, Stauraum und Arbeitsflächen gut miteinander zu kombinieren.

1. Budget klären – auch kleine Summen zählen

Wichtig: Lege Dir von vornherein ein Budget fest. Ein Küchenberater berät Dich genau nach Deinen Bedürfnissen und hilft, ein stimmiges Gesamtbild zu entwerfen. Du musst Dich keineswegs an die Idee einer modernen Küche gewöhnen, auch der Landhausstil ist äusserst charmant. Dabei kannst Du mit alten Möbeln einen ganz persönlichen Stil kreieren. Mit ein wenig Geschick streichst Du alte Schränke mit Naturfarben und stellst einen schicken Shabby Look her. 

In welcher Küche fühlen Sie sich wohl? 

Mit Akzenten und individuellen Details wird wirklich jede Küche top! In der Tat sind kleine Räume ein wenig kniffelig zu gestalten. Je kleiner die Küche, desto wichtiger ist die optimale Platznutzung. Lege fest, was Dir wichtig ist. Eine breite Arbeitsfläche oder eine grosszügige Essecke? Auf welche Elektrogeräte willst Du keineswegs verzichten? Neben Kühlschrank und Herd müssen drei Prioritäten ausreichen, um Deine kleine Küche einzurichten.

Ebenfalls für kleine Küchen wichtig: Nachhaltigkeit

Welche Funktionen sollte der Backofen haben? Im Einzelfall reicht vielleicht eine multifunktionale Mikrowelle mit Back- und Kochfunktion. Vielleicht ziehen Sie statt dem Kaffeeautomaten eine manuelle, italienische Espressomaschine vor. Sie nimmt weniger Platz ein, wirkt im Regal dekorativ und verbraucht keine unnötigen Kaffeekapseln! 

Kleine Küchen einrichten, heisst effektive Lösungen finden

Eine Miniküche kann eine sinnvolle Alternative sein, wenn Du eine Küche ohne grosses Trara kaufen möchtest. Es gibt gute Anbieter von Miniküchen, die sich auch für kleine Räume eignen. Alternativ kann mit einer Minküche auch die Ferienwohnung aufgewertet werden. Denn Gäste wissen es zu schätzen, wenn sie einfache Gerichte selbst in der Ferienunterkunft zubereiten können statt ins Restaurant zu gehen.

Ein Hinweis zu Miniküchen: Schon bei einer Breite von 90 cm sind in der Miniküche Kühlschrank, kleine Kochfläche, Spüle und Stauraum enthalten! Ideal auch für jene, die im Gartenhaus wohnen möchten!

Anzeige

2. Prioritäten in der Küche setzen

Legen Sie den Fokus nicht nur auf die Grösse der Küche. Ein wichtiger Punkt, der Ihnen Freude oder Leid bringt: Die Höhe der Arbeitsflächen. Um bei der Zubereitung der Speisen gerade und somit rückenfreundlich zu stehen, ist eine durchschnittliche Höhe zwischen 90 und 95 cm bei einer Körpergröße von ca. 1,70 Meter empfohlen. Sind Sie größer dann sollte die Arbeitshöhe durchaus auch 95 cm bis 103 cm betragen! Dementsprechend muss auch die Höhe der Hängeschränke angepasst werden. Sie müssen weder auf Zehenspitzen oder in gebückter Haltung stehen an der Arbeitsfläche stehen. 

Nutzen Sie Schränke und Tische intelligent in der keinen Küche!

Es bietet sich aufgrund des eingeschränkten Platzangebotes an, Hochschränke zu nutzen. Sie bieten viel Fläche, um Töpfe, Schüsseln und andere Utensilien unterzubringen. Oft reicht ein keiner Esstisch nicht aus, dann ist ein Klapptisch in der Küche die bessere Option. Wenn es die Räumlichkeit zulässt, wird eine Kücheninsel multifunktional genutzt. Der Innenraum der einen Seite wird zur Aufbewahrung von Töpfen und ähnlichem genutzt, während die andere Seite mit Barhockern zu einem praktischen Esstisch wird. 

Ein Wort zum Licht 

Unterschiedlichen Lichtquellen gliedern den Arbeits- und Essbereich und erzeugen eine wohnliche Atmosphäre. Helle LED-Leisten an Unterschränken sorgen für angenehmes Licht beim Hantieren mit Töpfen. Hänge- oder Deckenleuchten zum Dimmen sind eher für gemütliche Stunden geeignet. 

Optimale Tipps für eine kleine Küche: 

  • kombinierte Geräte, z.B. Mikrowelle mit Backfunktion schmale
  • Küchengeräte, z.B. Geschirrspüler 
  • ausziehbare Arbeitsplatte 
  • Schubladen mit Vollauszug 
  • Apothekerschränke 
  • Karussell- oder Eckschrank 
  • Verzicht auf vorstehende Griffe 
  • Regale, Hänge- oder Eckschränke, Schiebetüren 

3. Die Wandgestaltung

Verzichten Sie auf zu viele kleine Details und Dekorationen. Sie lassen den Raum unruhig und sogar unordentlich wirken. In der kleinen Küche nutzen Sie vor allem Licht und die Gestaltung der Wand. Ansprechende Akzente werden mit Fototapeten oder einer Fotoleinwand gesetzt. So ziert eines Ihrer Lieblingsmotive Ihre kleine Küche. Dank individueller Gestaltung einer Fotoleinwand kann die Grösse genau den Massen der Küche angepasst werden.

Neue Abonnenten erhalten als Dankeschön einen Gutscheincode für Wandtattos!

Küchenplaner | Der Blick in die Zukunft

Mit dem Küchenplaner zentimetergenau

Beim Blick in Küchenmagazine wird manchem schwer ums Herz. Eine perfekt gestaltete Küche: Stil, Farben und Arbeitsplatten passen perfekt zueinander. Alle Möbel wirken harmonisch und sind überaus funktional eingerichtet. Doch leider sind die wenigsten von uns als Raumdesigner geboren. Es fehlt an Ideen, an Vorstellungskraft und dem Wissen der neuesten Küchentrends. Ein Küchenplaner muss her! Die Planung der Küche beinhalten Möbel und Design, und das im möglichen, finanziellen Rahmen.

Ja, und wie sieht meine Küche später aus?

Beim Planen der Küchenschränke geht es wirklich um jeden Zentimeter. Ganz anders, und nicht weniger schick sind Küchenmodule. Während Schaubilder meist riesige Küchen mit viel Platz zeigen, kommen Mieter und Hauseigentümer verblüfft in der eigenen Realität an. Die eigene Küche ist viel kleiner! Oft eine Küche, die Schränke, Kühl-Gefrierkombination, Spülmaschine und -becken aufnimmt, jedoch selten zur großen Wohnküche avanciert. Hochschränke oder Hängeschränke? Schon bei diesem Gedanken braucht es kreative Köpfe, die aus einem kahlen Raum eine wohnliche Küche machen. Probieren Sie sich deshalb mit einem Küchenplaner aus. Sie werden schnell Ihre Möglichkeiten erkennen und wie Ihre Ideen bei der Raumplanung Gestalt annehmen.

Ein Küchenplaner, der die Geister weckt

Jede Investition zahlt sich mit einem Küchenplaner aus. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei der neuen Küche um ein preisgünstiges Modell handelt oder um den Preis eines Kleinwagens. Was zählt ist der individuelle Style und die Funktionsfähigkeit der Küche. Was nützt es, wenn die Spülmaschine neben der Steckdose steht, doch zum Abspülen der Teller täglich unzählige Meter zurückgelegt werden müssen? Auch vertragen sich Herd und Kühlschrank nicht sehr gut zusammen.

Und wie werden Raum und Fußkanten richtig vermessen, um später die Schränke an Ort und Stelle aufzustellen? In der Tat kommt der Küchenplaner mit der Antwort. Nicht nur mit einer, beachtet werden alle vorhandenen Steckdosen, Wasseranschlüsse, Türen und Fenster – all das wird in der angegebenen Höhe passgenau rekonstruiert. So sagt Ihnen der Küchenplaner, dass der geplante Schrank hier nicht stehen kann, weil er ansonsten den Wasseranschluss blockieren würde. Und schon werden aus zuvor riesigen Hürden kleine Balken, die mit dem Küchenplaner leicht übersprungen werden können.

Die Küche heute visualisieren

Bevor Sie sich auf eine Reise ins Ungewisse begeben, nehmen Sie den Küchenplaner und visualisieren Sie Ihre zukünftige Küche auf dem Computer! Mit allen Details können Sie sofort sehen, ob und wie sich Ihre Wünsche umsetzen lassen. Auch Farbwahl von Küchenfronten, Wänden und Lampen lässt sich hier integrieren. Auf dem Papier sehen Sie heute die Küche von morgen. Inklusive gemütlichem Wohnsofa oder extra Wünschen aller Mitbewohner.

Hier zwei Optionen für die Gestaltung Ihrer Küche. Zwei tolle Küchenschränke, die in Design und Funktionalität keine Wünsche offen lassen.

Probieren Sie sich aus und gestalten Sie Ihre Küche endlich nach Ihren eigenen Vorstellungen! Alternativ vereinbaren Sie einen Termin und lassen sich vom Profi inspirieren. Denn nicht zuletzt planen Sie Ihre Küche auch finanziell. Von der Wandtapete, über Steckdosen, Lampen und Küchenschränken werden Preise detailliert aufgelistet. Besonders interessant ist die Küchenplanung, wenn Sie Möbeldesigner Hersteller von Küchenschränken bevorzugen. Wichtig ist, dass alle Elemente passgenau an Ort und Stelle passen.