kleine Wohnung einrichten, Raumteiler kaufen, Einrichtungsratgeber

Mit diesen Tipps kannst Du Deine kleine Wohnung einrichten!

In freundlicher Zusammenarbeit mit Pharao24

Eine kleine Wohnung einrichten kann zur riesigen Herausforderung werden. Denn jeder hat seine kleinen Vorlieben oder – und das kommt ziemlich oft vor – wenig Vorstellungen, wie die Wohnung aussehen soll. Nun, dafür gibt es meinen Einrichtungsratgeber, der Dir Inspirationen und gute Ideen liefert. Denn einerseits müssen all die persönlichen Dinge sinnvoll untergebracht werden, andererseits soll das Zuhause natürlich auch schön und komfortabel sein.

Wappne Dich jetzt mit einem Tee und mach es Dir gemütlich. Denn in meinem Ratgeber befassen wir uns umfassend mit dem Thema, eine kleine Wohnung optimal einzurichten. Dabei gehe ich auf verschiedene Aspekte wie „Einrichtung für die kleine Wohnung“ bis zu „Welche Vorhänge für kleine Räume?“ Oder „Wie verstecke ich mein Bett im Wohnzimmer?“ ein.

Wichtige Punkte beim Einrichten einer kleinen Wohnung beachten!

Zuerst einmal müssen natürlich alle Kleidungsstücke und Haushaltsutensilien untergebracht werden. Oft lohnt sich ein zweiter Blick vor dem Einräumen und die Fragestellung: Brauche ich das wirklich? Das gilt insbesondere für den Kleiderschrank. Da liegen oft Stücke, die jahrelang nicht mehr getragen wurden und dennoch Platz beanspruchen. Deshalb gilt (nicht nur) für kleine Wohnungen:

Alles aussortieren, was nicht genutzt wird!

Unkonventionell und effektiv das Wohnzimmer einrichten

Im Wohnzimmer ist immer wohlfühlen angesagt. Es gibt niemanden, der nicht nach einem langen Tag das Bedürfnis hat, sich auf dem Sofa lang zu machen. Während der eine ein Buch liest, schaut der andere TV. Deshalb denke immer daran, dass Deine Einrichtung nach Deinen Wünschen gestaltet werden soll! Behalte deshalb immer Deine Interessen im Blick. Könnte zum Beispiel sein, dass Du gern malst. Dann ist die logische Schlussfolgerung ein gut beleuchteter Platz zum Zeichnen. Hole Deinen Charakter hervor, denn dann bekommt Deine Wohnung einen ganz eigenen Wohnstil. Wichtige Eckdaten bekommst Du jetzt hier mit Einrichtungsideen, die sich fast immer umsetzen lassen.

Kleine Wohnung einrichten: Wie gestalte ich mein Zimmer?

Bei der Einrichtung kleiner Wohnzimmer sollte der Fokus auf multi-funktionalen Möbeln liegen. Denn der verfügbare Platz ist begrenzt. Ein gutes Beispiel sind Raumteiler. Sie teilen den Wohnraum in Bereiche, bieten viel Stauraum und wirken darüber dekorativ. Wenn Dein Zimmer über einen Wohn- und Schlafbereich verfügen soll, ist ein Raumteiler ideal. Denn er ist von beiden Seiten zugänglich und hinterlässt dennoch eine Art offenen Einblick in den gesamten Raum.

kleine Wohnung einrichten, Raumteiler kaufen, Einrichtungsideen
Raumteiler kannst Du vielseitig einsetzen! Immer mit ein paar Deko-Artikeln kombinieren

Die Teilung in einzelne Bereiche ist vor allem dann wichtig, wenn Du Dein Bett im Wohnzimmer verstecken musst. Schau vor allem auch unter das Bett. Entweder Du entscheidest Dich für ein Kastenbett mit integrierten Schubfächern oder für mobile Unterbettboxen, die unter das Bett geschoben werden.

Einrichtungsideen: Die Vorzüge eines Raumteilers

Einzelne Fächer können offen und geschlossen verwendet werden. Denn bei ausschliesslich offenen Fächer entsteht schnell ein unordentlicher Eindruck. Alles, was mehr oder weniger „Kleinkram“ ist, kommt besser in geschlossene Fächer oder Boxen. Entweder ein Raumteiler wird ohnehin mit Türen angeboten oder Du nutzt passende Aufbewahrungsboxen dafür. Alle grossen Dinge wie Bücher, Bilderrahmen oder Vasen verfehlen nicht ihre schicke Wirkung im Raum.

Bedruckter Karton oder Boxen aus Naturmaterialien bieten sich alternativ in offenen Fächern des Raumteilers an. 

Hochwertige Raumteiler aus Massivholz mit Beleuchtung wirken edel und dank der integrierten Innenbeleuchtung stellen sie optisch eine gewisse Tiefe dar. Der Vorteil ist, dass diese Tiefe das Zimmer grösser wirken lässt. 

Bei der Auswahl der Möbel sollte unbedingt die Raumhöhe genutzt werden.

Denn was an Stellfläche fehlt, kann in der Höhe ausgeglichen werden. 

Es ist leicht, sich für einen Wohnstil zu entscheiden!

Kleine Zimmer wirken schnell unübersichtlich und verlieren an Charakter, sobald verschiedene Wohnstile miteinander kombiniert werden. Im kleinen Wohnraum wirst Du Dich für einen Stil entscheiden müssen. In der Regel ist es das Wohnzimmer, das dann auch in Wohn- und Schlafbereich getrennt werden muss. Sofern Du Dich für mehrere Einrichtungsstile begeistert, lebe diese im Bad oder der Küche aus! So ist es möglich, Deine kleine Wohnung sowohl individuell als auch modern einzurichten. 

Halten wir folgende Punkte fest:

  1. das Zimmer in Bereiche einteilen
  2. Raumteiler nutzen, um z.B. das Bett im Wohnzimmer zu verstecken 
  3. ein Wohnstil im Raum

Hab Mut zu Farben für die Einrichtung einer kleinen Wohnung!

Viele Menschen glauben, die Wände in kleinen Räumen müssten weiss sein. Doch das stimmt nicht! Im Gegenteil, weisse Wände sind gewissermassen platt, kalt und sorgen unter Umständen sogar dafür, dass das Zimmer noch beengter wirkt. Trau Dich an intensive Farben heran! 

Inspirierende Beispiele für Wandfarben

Die folgenden Abbildungen sind eine Inspiration, die Du auch in einem kleinen Raum umsetzen kannst. Ästhetisch schön ist das erste Beispiel in einem satten, tiefen Grün. Weiss wurde hier als Aufheller gewählt. Der Raum wirkt dadurch breiter und wirkt lebendig. Zum Einsatz kommt hier ein klassischer Design-Trick, indem das Weiss sich in einer breiten Fussleiste und den Vorhängen wiederholt.

Dadurch entsteht ein harmonisches Gefüge, das Du durch weitere Dekorationen immer wieder neu gestalten kannst. Eine weisse Vase oder weisse Kissen mit einem Muster. Solange die Basisfarbe, wie in diesem Fall, weiss bleibt, passen Möbel und Accessoires perfekt zusammen. 

kleine Wohnung einrichten, Beispiele Wandgestaltung, Einrichtungsideen
So wirkt Grün frisch und modern in einer kleinen Wohnung | Photo by Collov Home Design on Unsplash

An einer weissen Wand wäre diese Gestaltung so nicht möglich. Und die gegenteilige Variante weisser Wände und dunkler Accessoires erzeugt eben nicht diesen wundervollen Effekt. Nimm diese Idee auf, wenn Du beginnst, Deine kleine Wohnung einzurichten.

Doch es bedeutet nicht, dass jede Wand dunkel wird. Gestrichen werden maximal drei Wände, ansonsten würde die Farbe tatsächlich erdrückend wirken. Farblich hervorgehoben wird die Wand, die zuerst sichtbar ist. Meist ist es die Wand, an der auch das Sofa steht. Passend dazu die gegenüberliegende Wand mit Fernsehgerät und TV-Möbeln.

Lebe Deinen Wohnstil aus!

Bei Pharao24 findest Du angesagte Möbel verschiedener Wohnstile. Das bietet Dir die Möglichkeit, Deinen individuellen Wohnstil auszuleben. Landhausmöbel, Shabby Chic, Vintage oder angesagte Industrial Möbel – heute ist alles möglich.

Ein sattes Grün passt sehr gut zu Möbeln in Weiss. Zusätzlicher Pluspunkt: Sowohl moderne Möbel mit klaren Linien als auch Landhausmöbel lassen sich mit einem tiefen Grün kombinieren. Grün wirkt beruhigend und sogar entspannend auf die Augen. Nicht umsonst schauen wir so gern in weite, grüne Landschaften. 

Entdecke die zahlreichen Nuancen von Braun für Wandfarben

Braun beginnt weder bei Hell- und endet auch nicht bei Dunkelbraun. Es ist unglaublich, wie viele unterschiedliche Brauntöne es gibt! Und bevor Du Dich für einen Ton entscheidest, solltest Du sie gesehen haben. Denn da sind Wandfarben wie 

  • Cognac
  • Forrest Brown
  • Sanfte Erde 
  • Sandsteine 
  • Effektfarbe Rost Optik 
  • Schoko 
  • Cappuccino
  • Walnuss
  • Karamell
  • Waldboden
  • Terrakotta

Bestell Dir ein paar Proben für Wandfarben und teste sie aus, bevor Du Dich für einen bestimmten Braunton entscheidest. Denke dabei an die zukünftigen Möbel. Massivholz oder Recyceltes Massivholz lässt sich sehr gut in der Kombination von Ton-in-Ton gestalten. 

Inspiration kleine Wohnung Einrichtung, Wandfarben in Braun, Ideen Raumgestaltung
Wenn Braun, dann aber richtig! | Photo by Annie Spratt on Unsplash

Wie Du siehst, ist Weiss oder Creme immer ein guter Begleiter. Auch bei der Bettwäsche oder Accessoires. Sobald Du eine farbige Wand hast, findest Du auch mit Leichtigkeit passende Deko-Artikel. Aber denk daran: 

Weniger ist mehr! 

Damit ein kleines Wohnzimmer harmonisch wirkt, braucht es Ruhe. Zu viele Dekorationen bewirken das Gegenteil. Hier mehrere Bilderrahmen, dort eine Schale, hier ein Kerzenständer, dann noch der Teppich und eine Zimmerpflanze in der Ecke. Insbesondere in kleinen Räumen ist der Platz begrenzt. Werden hingegen nur ein bis maximal zwei Accessoires verwendet, kommen diese viel besser zur Geltung. Eine Vase mit frischen Blumen mit grosser Kerze oder Bilderrahmen. Eine grosse Pflanze statt vieler kleiner – dafür aber richtig platziert. Ein grosses Highboard statt mehrerer Kleinmöbel, smart ausgewählt in farblicher Ergänzung.

  • Creme und Walnussholz
  • tiefes Grün und Kiefer / oder weiss
  • recyceltes Holz und Cognac oder ein etwas hellerer Braunton
  • keine harten Kontraste, sondern smarte Übergänge schaffen

Gehen wir zur Einrichtung der Küche

Ist sie optimal eingerichtet, wird die Küche schnell zum Lieblingsort in der Wohnung. Doch leider sind moderne Küchen in Mietshäusern heute klein und bieten wenig Platz, um sich gestalterisch auszuleben. Also müssen gute Ideen für eine kleine Küche her! Schauen wir, was möglich ist.

Das NonPlusUltra: Ausziehbare Küchenschränke

Sie bieten, was kaum ein anderer Schrank vermag: Extrem viel Stauraum auf geringer Stellfläche. Ausziehschränke oder auch als Apothekerschrank für die Küche bekannt, sind deshalb so beliebt, weil sie viele Ebenen bieten. Dem Ursprung entsprechend, benötigten Apothekerschränke viel Platz für die zahlreichen kleinen Fläsch´chen. Diese Idee ist beibehalten worden und findet nun auch im modernen Haushalt Anwendung.

Tatsächlich sind ausziehbare Apothekerschränke ein Segen für kleine Küchen. Ob halbhoch oder hoch, sie sind in vielen Küchenmodellen erhältlich. Die einzelnen Ebenen nehmen unheimlich viel der kleinen Dinge auf, die ansonsten immer rumstehen: kleine Flaschen, Gewürzdosen, Essig- und Ölflaschen, genauso wie Spülmittel und Lappen. Schau in Deine Küche: Wo befinden sich viele kleine Dosen? Meist im Hängeschrank. Dort wird die ganze Fläche benötigt, aber die Höhe kaum genutzt. Das sind all die Dinge, die in einen ausziehbaren Küchenschrank gehören!

Katalog Küche oder lieber individuell?

Schicke Fronten, alles ist fein säuberlich aufgestellt. Doch am Ende sind viele Menschen mit ihrer, wie aus dem Ei gepellten Küche, nicht glücklich. Meist fehlt diesen Küchen gar nicht viel ausser Farbe! Etwas Lebendiges, eine persönliche Note, einen Farbtupfer, der den schönen Katalogschein mit einem Wisch beiseite schiebt.

Ein einziges Dekostück für die kleine Küche

Und das ist wichtig: Es darf nur ein Stück sein. Ansonsten würde der ohnehin beengte Raum überladen wirken. Egal wie klein Deine Küche auch sein mag. Bringe etwas ganz persönliches ein! Das kann ein besonderer Sessel sein, oder wunderschöne farbige Fliesen, eine spezielle Pflanze – oder ganz einfach eine neu gestaltete Front der Küchenschränke! Denn es ist immer der persönliche Touch, der aus einer Küche eine Wohlfühl-Küche macht. Vielleicht siehst Du auch auf einem Trödelmarkt ein besonders schönes Stück oder hast ein altes Küchenutensil von Deinen Grosseltern geerbt.

Der richtige Platz für Eyecatcher …

… ist immer der, den man zuerst sieht. Auf dem Präsentierteller sozusagen. Was auch immer an funktionalen Geräten irgendwo steht: Wenn dieser Platz viel besser für eine Deko geeignet ist, dann nutze sie! Vergiss eintönige Regeln, denn am Ende wird diese eine, einzige Deko das Schmuckstück Deiner Lieblingsküche sein.

Damit wir hier den Rahmen der Gestaltung kleiner Küchen nicht sprengen, lege ich Dir den Artikel kleine Küchen ans Herz. Dort findest Du Inspirationen und Ideen, um kleine Küchen optimal und dennoch gemütlich einzurichten.

Hast Du noch Fragen? Dann schreib mir!

Schreibe einen Kommentar